AGR e.V. Lattoflex

Home|

Übersicht|

Kontakt

Was ist Schlaf?Wenn der Schlaf gestört istAdressenWissenswertes

 

Wenn der Schlaf gestört ist > Behandlung  

 
Zitat

"Kein größerer Dieb als der Schlaf: Er raubt uns das halbe Leben."

Deutsches Sprichwort


 
Buchtipps

Wenn Sie sich intensiver mit einem der Themen beschäftigen wollen, finden Sie in unserer Literaturliste die passenden Buchtipps dazu.

Literaturliste
 
Ihre Anregungen

Gestalten Sie die Plattform www.schlaf.de aktiv mit und schicken Sie uns Ihre Wünsche, Anregungen oder Themenvorschläge. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular!

Kontaktformular
 
Adressen

Wir helfen Ihnen bei der Suche nach Schlaf- labors, Ärzten und Selbsthilfegruppen. In unserer umfangreichen Datenbank finden Sie außerdem die Kontakt- adressen von Verbänden und Fachgesellschaften.

Adressen

Behandlung

 

Je nach Ursache erfordern Schlafstörungen ganz unterschiedliche Behandlungsmaßnahmen. Bei den häufig auftretenden Ein- und Durchschlafstörungen hilft es oft schon, die Lebens- und Ernährungsgewohnheiten umzustellen. Dauerhafte Schlafprobleme lassen sich nach eingehender ärztlicher Beratung durch die Einnahme von Medikamenten, psychologische Therapien oder manchmal mit einer Operation behandeln.


 

Äußere und innere negative Einflüsse auf den Schlaf

 

Erste Hilfen bei Ein- u. Durchschlafstörungen

 

Die meisten Menschen leiden unter Ein- und Durchschlafstörungen. In den seltensten Fällen steckt eine organische Ursache dahinter. Durch eine Veränderung der Lebensgewohnheiten lassen sich bereits viele schlafstörende Faktoren beseitigen, so zum Beispiel durch ausgewogene Ernährung, Bewegung, Entspannung und Stressbewältigung. Auch bei Kindern lassen sich Ein- und Durchschlafschwierigkeiten oft durch ein paar einfache Maßnahmen beheben. Im Alter sind aktive und ausgefüllte Tage das beste Rezept für erholsame Nächte.

Erste Hilfen bei Ein- und Durchschlafstörungen

Lichttherapie

 

 

Die heilende Kraft des Sonnenlichts wissen die Menschen schon lange zu schätzen. In Maßen genossen, stärkt es die Abwehrkräfte und wirkt sich positiv auf unsere Stimmungslage aus. Bei Menschen mit einem verschobenen Schlaf-Wach-Rhythmus kann helles Licht als sogenannte Lichttherapie zu einer Normalisierung der inneren Uhr führen.

Lichttherapie

 

 

Medikamentöse Schlafmittel

 

Immer mehr Menschen greifen zu Schlafmitteln. In besonderen Fällen notwendig und sinnvoll, können sie jedoch bei falscher Dosierung und zu langer Einnahmedauer schnell zu einer Anhängigkeit führen.

Medikamentöse Schlafmittel

Operation, apperative und alternative Maßnahmen

 

Bei der Behandlung von nächtlichen Atmungsstörungen können verschiedene operative Therapien sowie apparative Maßnahmen zum Einsatz kommen. Beim Schlafapnoe-Syndrom ist vor allem die nasale Überdruckbeatmung wirksam.

Operation, apperative und alternative Maßnahmen

 

 

Psychologische Therapien

Ein großer Teil aller Schlafstörungen hat seelische Ursachen. Das Erlernen von Entspannungstechniken oder psychologisch orientierte Therapien haben sich vor allem bei der Behandlung chronischer Schlafstörungen bewährt.


 

Psychologische Therapien

 

 

Druckansicht
 
 
 
"Moonlit Night in St. Petersburg"
Maxim Vorobiev - Moonlit Night in St. Petersburg

Maxim Vorobiev
1839

 
 

Männer zwischen dem 30. und 60. Lebensjahr leiden besonders oft an Schlafapnoe. Frauen sind vor allem nach den Wechseljahren gefährdet.

 
Epworth Test

Machen Sie jetzt den Check mit dem Epworth Test!

Sind Sie oft müde und schlafen in alltäglichen Situationen ein? Dann leiden Sie womöglich an einer Schlafstörung!

zum Epworth Test
 
Risikofaktoren

Ist die Gesundheit beeinträchtigt, leidet auch unsere Schlaf- qualität. Testen Sie hier weitere Risikofaktoren, die zu Schlafstörungen führen können.

testen Sie hier
 
  ZUM SEITENANFANG
 

Was ist Schlaf?Wenn der Schlaf gestört istAdressenWissenswertes