Home|

Übersicht|

Kontakt

Was ist Schlaf?Wenn der Schlaf gestört istAdressenWissenswertes

 

Wenn der Schlaf gestört ist > Behandlung > Lichttherapie 

 
Zitat

"Der Fuchs zählt auch im Schlaf noch die Hühner."

unbekannter Autor


 
Adressen

Wir helfen Ihnen bei der Suche nach Schlaf- labors, Ärzten und Selbsthilfegruppen. In unserer umfangreichen Datenbank finden Sie außerdem die Kontakt- adressen von Verbänden und Fachgesellschaften.

Adressen

Lichttherapie

 

Eine Behandlungsmethode für Verschiebungen des Schlaf-Wach-Rhythmus ist die Lichttherapie. Sie wird auch als physikalische Therapie bezeichnet, da sie sich die Wirkungsweise eines allseits bekannten Naturphänomens zunutze macht. Bei der Lichttherapie werden Patienten mit hellem, dem Spektrum der Sonne angeglichenen Licht bestrahlt. Das Licht der Bestrahlungsgeräte ist nicht gesundheitsschädlich, die Lichttherapie praktisch nebenwirkungsfrei. Augenbeschwerden oder Sonnenbrand sind ausgeschlossen, da dieses künstliche „Sonnenlicht“ keine UV-Strahlen oder andere schädliche Spektralanteile enthält.


Die fahr- und schwenkbaren Lichttherapiegeräte kommen meistens bei den Patienten zu Hause zum Einsatz. Sie sollen sich dort täglich je nach Lichtstärke eine halbe bis zwei Stunden bestrahlen lassen. Der Zeitpunkt der Bestrahlung hängt von den Aufwach- und Schlafenszeiten des Patienten ab. Klagt der Patient darüber, morgens erst spät aus dem Bett zu kommen, soll sozusagen die Sonne, in Form des Therapiegerätes, egal zu welcher Jahreszeit bereits um sechs Uhr früh für ihn aufgehen. Eine Zeitschaltuhr setzt das Gerät in Gang. Bei zu frühem, morgendlichem Erwachen, scheint sie dementsprechend länger am Abend.

 

Die physikalische Verschiebung der Tageszeiten über mehrere Wochen regt den Körper dazu an, seinen Schlaf-Wach-Rhythmus den vermeintlichen äußeren Umständen anzupassen. Die Patienten kommen so früher am Morgen aus den Federn oder fühlen sich abends länger fit.


 

 

Weiteres finden Sie auch in der Rubrik "Was ist Schlaf?"

Die innere Uhr

Unser Schlaf-Wach-Verhalten wird von unserer inneren Uhr gesteuert. Dabei spielt das Schlafhormon Melatonin eine wichtige Rolle. Der innere Taktgeber ist außerdem dafür verantwortlich, dass wir zu bestimmten Zeiten am Tag besonders leistungsfähig sind und beispielsweise zur Mittagszeit ein Tief erleben. So oft es geht, sollte man seinem natürlichen Rhythmus nachgeben. Studien zeigen, dass ein kurzes Nickerchen am Arbeitsplatz die Leistungsfähigkeit erheblich steigern kann.

Die innere Uhr

 


 

 

Druckansicht
 
 
 
"100 Schönheiten des Mondes"
Yoshitoshi

Yoshitoshi
ca. 1890

 

Der Blutdruck von Schlaf-Apnoikern ist, zumindest nachts, oft wesentlich höher als bei gesunden Schläfern.

 
 

Bücher:

Unsere Empfehlung:

Lichttherapie

Jürgen Zulley, Anna Wirz-Justice

Lichttherapie

Brigitte Rothenberger

 
 
  ZUM SEITENANFANG
 

Was ist Schlaf?Wenn der Schlaf gestört istAdressenWissenswertes